Category "Kochen"

6Jun2019

Unsere saftigen Quarkbällchen

Ein heißes Bällchen das zum Kaffee oder für zwischendurch viel Freude bringt. Das wissen nicht nur Bäckereien, sondern mittlerweile auch gewisse Tankstellen. Es gibt einige Rezepte über dieses tolle Gebäck, da dachte sich
Mutti sie zeigt dir mal ihre Variante.

Natürlich handelt es sich hier nicht gerade um einen Schlankmacher.
Der selbstbewusste Zuckerverweigerer muss nun ganz Starke nerven behalten. 😉

Quarkbällchen

Küchen-Art Deutsch
Keyword Saftig und lecker
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Kochzeit 5 Minuten
Gesamtzeit 20 Minuten
Portionen 6 Pesonen

Zutaten

  • 500 g Mehl Type 550
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 500 g Magerquark
  • 250 g Zucker
  • 4 Eier Größe M
  • 1 Liter Speiseöl
  • Zucker
  • Vanillezucker

Anleitung

Vorbereitung

  1. Das Mehl sieben
  2. Backpulver und Salz dazugeben

Ei. Ei. Ei!

  1. Zucker und Eier in eine Rührschüssel geben
  2. Mit einem Handmixer die Masse schaumig schlagen
    Eischnee angeschlagen
  3. Den Quark langsam unterheben
    So sieht der geschlagene Eischnee aus!
  4. Die gesiebte Mehl-Backpulver-Salz Mischung langsam zur schaumig geschlagenen Masse geben

Ran an den Kochtopf

  1. Rapsöl auf 170 - 180 Grad in einem Kochtopf erhitzen

Rein ins heiße Öl!

  1. Du benötigst zwei Teelöffel, steche mit einem kleine Bällchen im Teig ab und mit dem anderen drückst du den Quarkteig in Öl
  2. Nun backe die Bällchen bis sie von allen Seiten braun werden.
    Quarkball Frittieren
  3. Danach in das vorbereite Vanille-Zucker-Bad per Hand wälzen
    Vanillezucker selbst gemischt
  4. Genießen!

Rezeptnotizen

Die Quarkbällchen werden zu schnell Schwarz!

Nehme den Kochtopf vom Herd und lasse ihn einen Moment runter Kühlen.
Die Temperatur könnte zu hoch sein. Versuche es dann einfach erneut.

Die Bällchen im Öl stets wenden

Das macht etwas Arbeit aber nur so werden
sie gleichmäßig von allen Seiten schön goldbraun.

Mit einem Spieß kannst du jedes einzelne Quarkkäulchen fixieren und gleichzeitig wenden.

Quarkbällchen in der Friteuse

Heize die Friteuse auf ca Die auf 175 Grad auf

Volle Aufmerksamkeit

Vorsicht vor Verbrennungen!


4Jun2019

Unser Stockbrot-Rezept

Herr Mamas Stockbrot

Der Sommer kann kommen, nicht nur mit selbst gemachten Getränken aus der heimischen Umgebung,
sondern es ist auch wieder Grillzeit!

Wie wäre es dann mit ein wenig Zeltlager Romantik?

Du kannst dich sicherlich noch daran erinnern, wie viel Spaß es gemacht hat in den entferntesten Wald und Wiesen Stöckchen aufzusammeln, um daraus Brotspieße zu basteln.

Der wenige Aufwand lohnt sich und bringt strahlende Kinderherzen zum lachen. 😉

Muttis leckeres Stockbrot

Küchen-Art Deutsch
Keyword Grill Rezepte
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Kochzeit 10 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde 5 Minuten
Portionen 12 Stockbrote

Zutaten

  • 500 g Mehl Typ 550
  • 2 Päckchen Trockenhefe
  • 2 EL Zucker
  • 300 ml warme Milch
  • Prise Salz
  • 3 EL Speiseöl

Anleitung

Vorbereitung

  1. Das Mehl in eine große Schüssel sieben
  2. Die Trockenhefe, Speiseöl, Salz und Zucker hinzugeben
  3. Etwas warme Milch in die Schüssel schütten und mit Knethaken den Teig auf langsamer Stufe kneten.
  4. Nach und nach die Milch hinzugeben
  5. Für 3 Minuten auf langsamer Stufe und danach für weitere 5 Minuten auf der höchsten Stufe kneten
  6. Jetzt muss der Teig für 15 Minuten ruhen
  7. Teile den in 12 Portionen auf
  8. Wirke die Teig Klumpen rund
  9. Die Teiglinge brauche jetzt noch einmal 30 Minuten Pause.

Jäger und Sammler

  1. Macht euch auf die Suche nach langen Stöcken, das macht riesigen Spaß und ist fast so schön wie Ostern, also theoretisch!

Zurück in die Küche

  1. Nun nehme jeweils einen Teigling und drücke ihn platt, schlage ihn ein
  2. Forme ihn mit deinen Händen zu einem langen Strang
  3. Wickel den Teig danach spiralförmig um einen Stock
    Den Teig um den Teig wickeln ist nicht schwer.

Entscheide dich!

  1. Entweder gönnt ihr dem gewickelten Teig die letzte Ruhe, bevor es losgeht oder ihr fangt sofort an.
  2. Nun die Stöcke für etwa 10 Minuten über die heiße Glut halten oder alternativ auf euer Grillrost legen.

Zeit zum Essen

  1. Guten Hunger!

Rezeptnotizen

Vielfältige Möglichkeiten

Das Stockbrot lässt sich mit verschiedenen Gewürzen versetzen z.b. mit Kümmel, Curry Pulver oder Pasten aller Art!
Euch sind keine Grenzen gesetzt, es macht natürlich auch verdammt 
satt und sollte nicht unterschätzt werden. 
Du brauchst keine riesigen Mengen Teig ansetzen, probiere es 
zum Anfang mit der Hälfte des oben angegebenen Rezeptes aus. 

Feuriges Stockbrot

Magst du es gerne scharf, dann gebe in den Teig einfach Sambal Olek es reichen schon 2 - 3 kleine Teelöffel. Arbeite die Paste in den Teig ein und verarbeite den scharfen Teig wie im obigen Rezept.
Das Sambal Olek Stockbrot ist bei uns ein echter Hit!
Die schärfe kann nach belieben angepasst werden. 

 

Stockbrot zum tunken

Eine Blechtasse auf den Grill stellen und darin frisch gesammelte Waldbeeren, Himbeeren, Holunder- oder Heidelbeeren rein.
Alles zusammen schön matschig köcheln!
Das frisch abgezogene Stockbrot reinlaufen lassen. Oder es in den fruchtigen Dip tunken. (Vorschlag von Papa Picknick, Twitter)


31Mai2019

Volkorn Béchamel-Hackfleisch-Lasagne

Dir sind die typischen Lasagnen einfach zu langweilig und du möchtest deine Familie sowie Freunde richtig beeindrucken? Italien mit einem Hauch Südost? Du magst es kaum glauben aber dieses Teil hier ist ein wahrer Hochgenuss! Viel Spaß beim ausprobieren.
Küchen-Art West Muttiatalisch
Keyword Nudelauflauf, pasta
Vorbereitungszeit 45 Minuten
Kochzeit 40 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde 25 Minuten
Portionen 6 Portionen

Zutaten

  • 2 Lauchstangen
  • 2 Tomaten
  • 500 Gramm Hackfleisch
  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Tomatenmark
  • 400 ml Passierte Tomaten
  • 5 EL Oregano
  • Salz und Pfeffer
  • 5 EL Paprikapulver
  • 30 ml Worcester Sauce
  • 20 ml Sojasauce
  • 5 EL Asia Gewürzmischung
  • 80 g Butter
  • 80 g Dinkel Vollkornmehl
  • 500 ml Wasser
  • 500 ml Milch
  • 1 Päckchen Gouda Streukäse gerieben
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Päckchen Lasagneplatten

Anleitung

Vorarbeit

  1. Die Wurzelenden vom Lauch abschneiden
  2. Den Verwelkten grünen Teil entfernen
  3. Danach den Lauch einmal längs einschneiden
  4. Unter fließendem kaltem Wasser auffächern, damit alle Schichten abbrausen können
  5. Tomaten die Haut unten kreuzförmig einritzen. In kochendem Wasser kurz überbrühen und herausheben
  6. Kurz abkühlen lassen, den Stielansatz kreisförmig herausschneiden, die Haut abziehen
  7. Tomate und Lauch pürieren zusammen mit den passierten Tomaten in eine Schüssel geben
  8. Zwiebel schälen in kleine Würfel schneiden oder pürieren

Hackfleischsoße

  1. Hackfleisch in Butter anbraten
  2. Kurz vor dem fertig braten die Zwiebeln und 2 EL Tomatenmark hinzugeben
  3. Mit der passierten Tomaten-Lauch Sauce ablöschen
  4. Jetzt wird gewürzt: Salz, Pfeffer, Paprika, Oregano, Sojasauce, Asia Gewürzmischung und Worcester Sauce
  5. 10 Minuten kochen lassen

Béchamelsoße

  1. Butter im Topf erhitzen dazu das Mehl langsam dazugeben und kurz anschwitzen lassen. 500 ml Gemüsebrühe langsam hinzugeben und dabei immer fleißig umrühren. Dann 500 ml Milch hinzugeben und aufkochen lassen.
  2. Nach belieben nachwürzen

Lasagne

  1. In einer feuerfesten Auflaufform die Hackfleischsoße verteilen
  2. Darüber die Lasagneplatten legen
  3. Dann wieder Hackfleischsoße, danach die Béchamelsoße auf die Hackfleischsoße geben
  4. Als letztes ist die Béchamelsoße zu sehen! 😉
  5. Jetzt noch den Gouda Pizzakäse verteilen
  6. Den Käse leicht andrücken
  7. Bei 180° Umluft für 30 – 40 Minuten backen
  8. Danach herausnehmen und kurz abkühlen lassen

Essen

  1. Jetzt aber ran die Gabeln. Guten Appetit! 🙂

Rezeptnotizen

Die Bolognese schmeckt sehr säuerlich?

Probiere es mit Zucker oder die gesündere Alternative wären hier 2 klein gewürfelte Möhren.

Béchamelsoße

Hier solltest du unbedingt am Herd bleiben! Beim Vermengen mit den Zutaten kann dir das Gemisch zwar nicht um die Ohren fliegen doch ein fetter Ansatz im Topf entstehen. Mein Ratschlag an dich: Halte stets alle Zutaten parat!  


Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

X
Send this to a friend