Category "Kochen"

31Mai2019

Vollkorn-Marmorkuchen

Darf es ein leckerer Marmorkuchen sein? Die Mutti hat da so eine fixe Idee gehabt! Ein abgewandeltes Kochbuch-Rezept kurzerhand in eine eigene Kreation verwandelt. Damit lässt sich hoffentlich auch die Oma begeistern! 😉
Küchen-Art Deutsch
Keyword Rührteig, Saftig und lecker
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Kochzeit 1 Stunde
Gesamtzeit 2 Stunden 10 Minuten
Portionen 8 Portionen

Zutaten

  • 5 Eier Zimmertemperatur
  • 300 g Zucker
  • 150 g Butter Zimmertemperatur
  • 150 g Gesalzene Butter Zimmertemperatur
  • 300 g Weizen Vollkornmehl
  • 1 Päckchen Vanillezucker Bourbon-Vanille
  • 1/2 Backpulver
  • 4 EL Kakaopulver

Anleitung

  1. Backform mit Butter auspinseln. (Ofen auf 160 Grad vorheizen)
  2. Die Form ordentlich mit Vollkornmehl ausstäuben, was zu viel ist herausschütteln
  3. Eier trennen.
  4. Das Eiweiß in einer zweiten Rührschüssel sammeln
  5. Eiweiß und Zucker sowie Vanillezucker steifschlagen
  6. Die komplette Butter dazugeben (Auf geringer Stufe weiter mixen)
  7. Das Mehl-Backpulver Gemisch nach und nach darauf sieben
  8. Eigelb in die Schüssel geben
  9. Den fertigen Teig in zwei Schüsseln aufteilen
    Marmorkuchen Hell
  10. In der zweiten Schüssel das Kakaopulver in die Masse einarbeiten
  11. Den Teig in die vorbereite Form füllen, den dunklen Teig auf dem hellen Teig verteilen und mit einer Gabel spiralförmig durch die Teigschichten ziehen. (So entsteht das typische Marmormuster)
  12. Die Backform in den auf 160 Grad vorgeheizten Backofen stellen und für ca. eine Stunde backen (Stichproben nehmen!) 😉
  13. Nach dem Backen den Kuchen für 30 Minuten an einem kühlen Ort stehen lassen
  14. Danach aus der Form stürzen und am besten auf einem Kuchenrost erkalten lassen
  15. Guten Hunger!

Rezeptnotizen

Muttis Tipps:

Du möchtest den Marmorkuchen bei Heißluft abbacken? Dann gelingt dir dies bei 160°C!

Das Weizenvollkornmehl ist sehr bekömmlich!

Alternativ Rezept:

Marmorkuchen Extra Fluffig

  • 200g Weizenmehl 
  • 100g Vollkornmehl 
  • 150g Butter
  • 150g Rapsöl 
  • 250g Rohrzucker
  • 25ml Ahornsirup
  • 25g Honig
  • 6 Eier
  • 1/2  Backpulver 
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 10g Zimt
  • 20g Pickerd Vanila
  • 30ml Disaronno Liqueur
  • 30ml Eierlikör
  • 30ml Dooleys Cream Liqueur - White Chocolate 
  • 4 EL Kakao
  • 2 EL Rohes Kakaopulver
  • 50g Kakao Nibs

Sämtliche Zutaten miteinander vermengen und mit einem Handmixer ordentlich für 5 Minuten mixen. 
1/3 der Masse in die Bestäubte Form oder Kranz geben, den restlichen Teig mit Kakao sowie Kakao Nibs vermengen und in die Form geben. Zum Schluss mit einem Löffel vorsichtig durch die Masse ziehen.


20Mrz2019
Kartoffelecken-Auflauf besser auch bekannt, als Rösti-Auflauf!

Das Kartoffelecken-Auflauf-Rezept, welches aus der Feder meiner Mutter vor vielen Jahren gekocht wurde. Stelle ich mit meinen Mütterlichen Kochkünsten völlig auf den Kopf!
Meine Mama hat es gerne mit einer Paprika-Hähnchen-Mischung eines bekannten  Herstellers gekocht. 

Keinen Bock mehr auf Tüte?

Ich habe mich daher gefragt, ob es nicht die Möglichkeit gibt dies mit anderen Zutaten zu ersetzen. Da die Tüte zwar bequem ist und man sich um die Gewürz-Zugabe nicht kümmern muss – da diese durch Extrakte verstärkt werden. Keinen wahrlichen Gaumenschmaus mit sich bringt.

Hier ist nun meine Version ihrer Kreation

Umgangsprachlich bezeichnet man diesen Kartoffelecken-Auflauf auch gerne, als Rösti-Auflauf. Du bestimmt selber wie knusprig dieser wird und durch das ausprobieren von anderen Gewürzen zauberst du niemals Langeweile am Esstisch.

Ein Genuss für die ganze Familie und für uns Mütter ebenso!

PS: Mama wir essen es regelmäßig und denken ganz doll dabei an dich! <3

5 von 3 Bewertungen
Drucken

Kartoffelecken Auflauf

Speise Hauptgericht
Küchen-Art Deutsch
Keyword Überbacken
Vorbereitungszeit 1 Stunde
Kochzeit 30 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde 30 Minuten
Portionen 4 Portionen
Verfasser HerrM@ma

Zutaten

  • 750 Gramm Kartoffelecken
  • 1 Becher Sahne
  • 1 Becher Schmand
  • 100 ml Wasser
  • 1 EL Rote Paprika
  • 1 EL Gelbe Paprika
  • 2 EL Rote Zwiebel
  • 5 Esslöffel Paprika Edelsüß
  • 2 Prisen Salz
  • 800 bis 900 Gramm Hähnchenbrust-Filet
  • 2 Esslöffel Geflügelfond

Anleitung

  1. Backblech mit hohen Rand einfetten.
  2. Rote, gelbe Paprika wie auch Zwiebeln und die Hähnchen Filets in gleichmäßige Stücke, Würfeln.
  3. Sahne mit Schmand und Wasser verrühren, mit Salz und Paprika Edelsüß, Geflügelfond abschmecken.
  4. Die Kartoffelecken in einer großen Schüssel zerbröseln.
  5. Gewürfeltes Hähnchenfleisch anbraten.
  6. Rote Zwiebeln hinzugeben leicht andünsten.
  7. Alles zusammen für 5 Minuten köcheln lassen und dabei mehrmals umrühren. Nach dem Kochvorgang mit einem Sieb, überflüssiges Wasser abgießen. Danach in das zuvor gefettete Blech gleichmäßig verteilen.
  8. Die Paprika Sahne-Mischung über das gesamte Blech geben.
  9. Kartoffelecken komplett zerbröseln und verstreuen, leicht in die Masse drücken.
  10. Backofen vorheizen, bei 180 Grad Umluft, goldbraun backen.
  11. Vorsicht Heiß! 😉
  12. Guten Appetit.

Rezeptnotizen

Kartoffelecken am besten einen Tag vorher im Kühlschrank auftauen lassen.


Gefällt Dir dieses Rezept?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (9 votes, average: 4,78 out of 5)
Loading...



9Apr2018

Leckeres Kartoffelgratin nach Mutti Art?
Hier gibt es was auf die Löffel!

Kartoffelgratin nach HerrMama Art

Küchen-Art Deutsch
Portionen 4 Personen

Zutaten

  • 1 Kg Kartoffeln
  • 2 Zwiebeln
  • 200 g Gouda Streukäse gerieben
  • 250 ml Sahne
  • 180 ml Milch
  • 200 g Schmelzkäse (Gouda)
  • 200 g Schmelzkäse (Kräuter)
  • 1 Prise Salz
  • 30 g Paprika (Gewürz)
  • 20 g Knoblauch (Gewürz)
  • 1 kl. Dose Champignons
  • 1 kl. Dose Prinzessbohnen

Anleitung

  1. Sahne, Milch, Salz, Paprika-Knochblauch-Gewürz in eine Schüssel geben und die beiden Schmelzkäse Sorten hinzufügen. Mit einem Rührgerät kurz Aufschlagen.
  2. Champignons & Prinzessbohnen abtroffen lassen. Kartoffeln schneiden und mit einer Reibe in dünne Scheiben reiben. Zwiebeln schälen, und in Scheiben schneiden.
  3. Den Boden einer eingefetteten Auflaufform mit Kartoffeln auslegen. Abwechselnd Kartoffeln, Zwiebeln, Pilze und Bohnen übereinander schichten bis die Form voll ist.
  4. Abschließend mit einer Lage Kartoffeln abdecken. Nun die Soße gleichmäßig auf dem Gratin verteilen und mit Streukäse bedecken. Das mit Alu Folie abgedeckte Gratin bei 200 Grad Umluft ca. 1 Stunde im Ofen garen. Nach einer Stunde die Folie abnehmen und ein paar Minuten nachbacken lassen, bis der gewünschte Bräunungsgrad des Käses erreicht ist.


Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

X
Send this to a friend