Eier im panierten Hackfleischmantel

Ei die dei… Heute Mittag gibt es eine schöne Schweinerei!
Inspiration eines ähnlichen Beitrages auf Facebook.

Rezept drucken
Eier im panierten Hackfleischmantel
Vorbereitung 25 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Portionen
Portionen
Vorbereitung 25 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Portionen
Portionen
Anleitungen
Vorbereitung
  1. 10 Eier für 5 bis 6 Minuten kochen
  2. Die Eier gut abschrecken und anschließend pellen
  3. Rohes Hackfleisch in eine Schüssel geben
  4. Die Hackfleischmasse mit Salz, Pfeffer, Muskat, Paprika-Edelsüß, 2 - 3 Esslöffel Worcester-Sauce, 2.5 Teelöffel mittelscharfen Senf, 2 Eier und 3 - 4 Esslöffel Schnittlauch würzen
  5. Alle Zutaten gründlich miteinander vermengen
  6. Eine Portion Hackfleisch (vergleichbar mit der Größe einer Zitrone) zu einer Kugel formen und anschließend großflächig flach drücken
  7. Anschließend das Ei mit der Fleischmasse ummanteln
  8. Die bereits eingepackten Eier auf einen Teller legen und beiseite stellen
1.. 2.. 3.. was für ne' Schweinerei
  1. Nun wird das in Hackfleisch eingepackte Ei in Mehl gewälzt
  2. Anschließend badet man das Leckerchen in verquirltem Ei
  3. Zum Schluss gönnt man dieser schmackhaften Speise ein Trockenbad im Paniermehl
  4. Eine kurze Gnadenfrist für die Ruhepause wird gewährt
Jetzt wird die Küche eingeheizt
  1. Fritteuse erhitzen lassen, bis das Fett komplett geschmolzen ist
  2. Das Fritteusensieb aus der Fritteuse nehmen, 3 bis 4 Eier in den Korb legen
  3. Nun wird es Zeit für einen Tauchgang in die Tiefe! 😉
  4. Nach 2 bis 3 Minuten heißem Whirlpool nimmt man das Sieb aus der Fritteuse und wendet die Eier
  5. Weitere 2 bis 3 Minuten fertig ausbacken lassen
  6. Die fertig frittierten Eier in dem Sieb kurz abtropfen lassen und anschließend auf Küchenkrepp legen
  7. Es ist vollbracht! Die Eier wurden fachgerecht und schön warm für den anstehenden Winter eingepackt
  8. Der Aufwand hat sich gelohnt! Guten Appetit
Rezept Hinweise

Zu diesem Gericht eignet sich am besten ein leichter, gemischter Salat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere