Posts Tagged "Gebäck"

29Dez2019

Ein leckeres und besonders einfaches Rezept zum nachbacken für die ganze Familie

Da wird selbst aus deinem Nachwuchs ein Bäcker erster Klasse.
Ich habe mich diesem Rezept verschrieben, nachdem wir nun zum ersten Mal im Dezember 2019 unseren Backmarathon gestartet haben.

Die Idee dahinter..

Es musste ein Rezept her das unter anderem nicht nur schnell und einfach
gemacht ist, sondern auch Söhnchen viel Freude beim mithelfen bereitet.

Muttis XXL Kulleraugen sollten es sein!

Mich stört in den “normalen” Rezepten, das diese sehr wenig Marmelade enthalten. Das haben wir geändert und etwas völlig neues erschaffen.
Wir Mütter sind eben wahre Erfinderinnen!

Viel Spaß mit unserem Rezept!

Muttis Kulleraugen

Küchen-Art Deutsch, Küche aus dem Norden, West Muttiatalisch
Keyword Backen
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Kochzeit 12 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde 22 Minuten
Portionen 35 Portionen

Zutaten

Basis

  • 250 Gramm Mehl
  • 100 Gramm Puderzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Ei (Zimmertemperatur)
  • 100 Gramm gemahlene Haselnüsse
  • eine Prise Salz

Füllung

  • 6 EL Feines Fruchtmousse Himbeer & Brombeer
  • 3 EL Waldfrucht Konfitüre Extra
  • 1 EL Zimt
  • 4 TL Disaronno Originale Likör (Amaretto)

Anleitung

Backe backe Keks - der Mürbeteig ist schon unterwegs!

  1. Mehl, Zucker, Ei, Vanillezucker, sowie die gemahlenen Haselnüsse und Salz in eine Schüssel geben
  2. Erst mit einem Handrührgerät (Knethaken), die gesamte Masse bröselig kneten danach per Hand bearbeiten bis ein fester runder Teig entsteht
  3. Vor der Weiterverarbeitung in Frischhaltefolie einpacken und für 30 Minuten kaltstellen
  4. Den Mürbeteig abstechen und am besten abwiegen auf 20 Gramm
  5. Danach in Kügelchen formen, jetzt geht es erst mit dem köcheln weiter! 😉

An den Herd Mutti!

  1. Feines Fruchtmousse Himbeere & Brombeere sowie Waldfrucht Konfitüre, etwas Puderzucker und mit einem Teelöffel Disaronno (Amaretto) in einem Topf erwärmen bis die Marmelade flüssig wird. VORSICHT VERBRENNUNGSGEFAHR!

Füll mich - SOFORT!

  1. Jetzt wird das Kügelchen entweder per Hand platt gemacht oder mit einem Nudelholz leicht ausgerollt
  2. Mit dem Zeigefinger eine großflächige Mulde in die Mitte des Teiglings drücken. Bitte vorsichtig eindrücken, da der Boden nach dem Backen sehr dünn wird!
  3. Die flüssige Marmelade mit einem großen Löffel in die Mulde geben
  4. Bei 175 Grad, Umluft für etwa 12 – 15 Minuten goldbraun backen
  5. Für eine Stunde abkühlen lassen
  6. Nun die Kulleraugen mit Puderzucker verzieren
  7. Guten Appetit!

Rezeptnotizen

Die gesamte Menge reicht für 35 Stück (20g)


4Jun2019

Unser Stockbrot-Rezept

Herr Mamas Stockbrot

Der Sommer kann kommen, nicht nur mit selbst gemachten Getränken aus der heimischen Umgebung,
sondern es ist auch wieder Grillzeit!

Wie wäre es dann mit ein wenig Zeltlager Romantik?

Du kannst dich sicherlich noch daran erinnern, wie viel Spaß es gemacht hat in den entferntesten Wald und Wiesen Stöckchen aufzusammeln, um daraus Brotspieße zu basteln.

Der wenige Aufwand lohnt sich und bringt strahlende Kinderherzen zum lachen. 😉

Muttis leckeres Stockbrot

Küchen-Art Deutsch
Keyword Grill Rezepte
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Kochzeit 10 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde 5 Minuten
Portionen 12 Stockbrote

Zutaten

  • 500 g Mehl Typ 550
  • 2 Päckchen Trockenhefe
  • 2 EL Zucker
  • 300 ml warme Milch
  • Prise Salz
  • 3 EL Speiseöl

Anleitung

Vorbereitung

  1. Das Mehl in eine große Schüssel sieben
  2. Die Trockenhefe, Speiseöl, Salz und Zucker hinzugeben
  3. Etwas warme Milch in die Schüssel schütten und mit Knethaken den Teig auf langsamer Stufe kneten.
  4. Nach und nach die Milch hinzugeben
  5. Für 3 Minuten auf langsamer Stufe und danach für weitere 5 Minuten auf der höchsten Stufe kneten
  6. Jetzt muss der Teig für 15 Minuten ruhen
  7. Teile den in 12 Portionen auf
  8. Wirke die Teig Klumpen rund
  9. Die Teiglinge brauche jetzt noch einmal 30 Minuten Pause.

Jäger und Sammler

  1. Macht euch auf die Suche nach langen Stöcken, das macht riesigen Spaß und ist fast so schön wie Ostern, also theoretisch!

Zurück in die Küche

  1. Nun nehme jeweils einen Teigling und drücke ihn platt, schlage ihn ein
  2. Forme ihn mit deinen Händen zu einem langen Strang
  3. Wickel den Teig danach spiralförmig um einen Stock
    Den Teig um den Teig wickeln ist nicht schwer.

Entscheide dich!

  1. Entweder gönnt ihr dem gewickelten Teig die letzte Ruhe, bevor es losgeht oder ihr fangt sofort an.
  2. Nun die Stöcke für etwa 10 Minuten über die heiße Glut halten oder alternativ auf euer Grillrost legen.

Zeit zum Essen

  1. Guten Hunger!

Rezeptnotizen

Vielfältige Möglichkeiten

Das Stockbrot lässt sich mit verschiedenen Gewürzen versetzen z.b. mit Kümmel, Curry Pulver oder Pasten aller Art!
Euch sind keine Grenzen gesetzt, es macht natürlich auch verdammt 
satt und sollte nicht unterschätzt werden. 
Du brauchst keine riesigen Mengen Teig ansetzen, probiere es 
zum Anfang mit der Hälfte des oben angegebenen Rezeptes aus. 

Feuriges Stockbrot

Magst du es gerne scharf, dann gebe in den Teig einfach Sambal Olek es reichen schon 2 - 3 kleine Teelöffel. Arbeite die Paste in den Teig ein und verarbeite den scharfen Teig wie im obigen Rezept.
Das Sambal Olek Stockbrot ist bei uns ein echter Hit!
Die schärfe kann nach belieben angepasst werden. 

 

Stockbrot zum tunken

Eine Blechtasse auf den Grill stellen und darin frisch gesammelte Waldbeeren, Himbeeren, Holunder- oder Heidelbeeren rein.
Alles zusammen schön matschig köcheln!
Das frisch abgezogene Stockbrot reinlaufen lassen. Oder es in den fruchtigen Dip tunken. (Vorschlag von Papa Picknick, Twitter)


Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

X
Send this to a friend