Posts Tagged "Düddenbüttel"

13Feb2020

Die Kraft der Möhre

Heilige Möhre so gib mir unser täglich Süppchen.
Nicht nur zum Winter bist du fein – da macht sich auch Herr Mama klein!
So freut sich auch an warmen Tagen am Herd nicht nur ein Mutterherz.
Selbst die Kleinsten haben ihre Freude und sind ganz famos auf diesen Schmaus.

Wir bitten zu Tisch!

Wie hat dir dieses Rezept gefallen?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Möhrensuppe nach Herr Mama Art

Küchen-Art Deutsch, Küche aus dem Norden, West Muttiatalisch
Keyword Suppe, warme Gerichte
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Kochzeit 1 Stunde
Gesamtzeit 1 Stunde 20 Minuten
Portionen 12 Personen

Zutaten

  • 3 Kilogramm Karotten
  • 2,3 Liter Wasser
  • 600 Gramm Mettenden
  • 3 kleine Zwiebel
  • 3 kleine Rote Zwiebeln
  • 800 Gramm Junge Erbsen - zart und extra fein Bonduelle
  • 600 Gramm Goldmais Bonduelle
  • 200 Gramm Haltbarer Schmand
  • 200 Gramm Creme frischli, Sauerrahm Kräuter
  • 115 Gramm 8-Kräuter, streufähig und fein gehackt Petersilie, Dill, Kresse, Kerbel, Schnittlauch, Sauerampfer, Borretsch, Pimpinelle
  • 2.5 Liter Wasser

Anleitung

  1. Grün sowie das Wurzelende abschneiden. Möhren danach waschen und trocken tupfen. Mit einem Sparschäler dünn schälen.
  2. Karotten in gleichmäßig runde Scheiben schneiden
  3. Zwiebeln schneiden
  4. Kochtopf mit Wasser aufsetzen und die Möhren hinein geben und für ca. 15 Minuten kochen bis sie schön weich sind.
  5. Erbsen und Möhren in einem Sieb abschütten, die Flüssigkeit aus beiden Dosen in einem Behälter auffangen.
  6. Die Mettenden in gleichmäßige Scheiben schneiden und danach vierteln
  7. Mettenden in einer heißen Pfanne anbraten
  8. Für 5 Minuten auf mittlerer Stufe braten und dabei mehrmals wenden
  9. Danach die Zwiebel hinzugeben und für weitere 5 Minuten mit braten
  10. Gekochte Möhren mit einem Pürierstab solange mixen bis ein feines Süppchen entsteht
  11. Die Mettenden danach in die Karottensuppe geben
  12. Den Haltbaren Schmand, die Sauerrahm Kräuter, sowie die 8-Kräuter hinzufügen. Einmal alles aufkochen lassen und danach den Goldmais wie auch die Jungen Erbsen in die Suppe geben. Für eine Stunde auf niedrigster Stufe köcheln lassen
  13. Zeit zum genießen! GUTEN APPETIT

1Sep2019

Liebes Tagebuch,

an diesem Samstag Nachmittag waren wir in Stade.
Das war ein echtes Highlight. Für die Ortsansässigen wohl nicht,
da sie halt dort leben. Meine bessere Hälfte und ich haben uns aufgemacht, da wir für Leons Geburtstag noch ein Geschenk, plus das entsprechende Verpackungsmaterial für den kleinen Pups besorgen wollten.

Ab in die ritterliche Blechkiste

So fuhren wir aus dem kleinen Oldendorf in Richtung Himmelpforten. Dort gerieten wir in eine Baustelle, da selbst die Straße ein neues Kleid benötigte. Mit einigen zusätzlichen Minuten Geduld, die Mutti nicht hat, kamen wir schließlich doch noch in Stade an.

[…]

1Sep2019

Gesellschaftliche Armut hat viele Gesichter

Liebes Tagebuch,

an einem schönen Samstag im August hat Mutti in Oldendorf-Himmelpforten beim
Edeka-Tiedemann gefrühstückt, dem zentralen Einkaufsort dieses Städtchens.

In diesem großen Einkaufslädchen gibt es die Möglichkeit, für die hiesige Bevölkerung ihr hart verdientes Gehalt in Backwaren umzutauschen.

[…]

X