Posts Tagged "herr mama"

4Apr2020

Rückblick

Meine bessere Hälfte und ich brauchten für Leons Abschied aus seinem Kindergarten noch eine Tasche, damit sämtliche Kleidung und Utensilien, die sich in den letzten 4 Jahren angesammelt haben, eingepackt werden konnten.

Der Nikolaus steht auch bald vor der Tür!

Söhnchen war zu diesem Zeitpunkt über das Wochenende bei seiner Mama.
So nutzt man die Gunst der Stunde, schnell alles mögliche einzukaufen.
Die Zweisamkeit und der damit verbundene Spaß darf natürlich auch in keinsterweise fehlen!

[…]

13Feb2020

Die Kraft der Möhre

Heilige Möhre so gib mir unser täglich Süppchen.
Nicht nur zum Winter bist du fein – da macht sich auch Herr Mama klein!
So freut sich auch an warmen Tagen am Herd nicht nur ein Mutterherz.
Selbst die Kleinsten haben ihre Freude und sind ganz famos auf diesen Schmaus.

Wir bitten zu Tisch!

Wie hat dir dieses Rezept gefallen?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Möhrensuppe nach Herr Mama Art

Küchen-Art Deutsch, Küche aus dem Norden, West Muttiatalisch
Keyword Suppe, warme Gerichte
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Kochzeit 1 Stunde
Gesamtzeit 1 Stunde 20 Minuten
Portionen 12 Personen

Zutaten

  • 3 Kilogramm Karotten
  • 2,3 Liter Wasser
  • 600 Gramm Mettenden
  • 3 kleine Zwiebel
  • 3 kleine Rote Zwiebeln
  • 800 Gramm Junge Erbsen - zart und extra fein Bonduelle
  • 600 Gramm Goldmais Bonduelle
  • 200 Gramm Haltbarer Schmand
  • 200 Gramm Creme frischli, Sauerrahm Kräuter
  • 115 Gramm 8-Kräuter, streufähig und fein gehackt Petersilie, Dill, Kresse, Kerbel, Schnittlauch, Sauerampfer, Borretsch, Pimpinelle
  • 2.5 Liter Wasser

Anleitung

  1. Grün sowie das Wurzelende abschneiden. Möhren danach waschen und trocken tupfen. Mit einem Sparschäler dünn schälen.
  2. Karotten in gleichmäßig runde Scheiben schneiden
  3. Zwiebeln schneiden
  4. Kochtopf mit Wasser aufsetzen und die Möhren hinein geben und für ca. 15 Minuten kochen bis sie schön weich sind.
  5. Erbsen und Möhren in einem Sieb abschütten, die Flüssigkeit aus beiden Dosen in einem Behälter auffangen.
  6. Die Mettenden in gleichmäßige Scheiben schneiden und danach vierteln
  7. Mettenden in einer heißen Pfanne anbraten
  8. Für 5 Minuten auf mittlerer Stufe braten und dabei mehrmals wenden
  9. Danach die Zwiebel hinzugeben und für weitere 5 Minuten mit braten
  10. Gekochte Möhren mit einem Pürierstab solange mixen bis ein feines Süppchen entsteht
  11. Die Mettenden danach in die Karottensuppe geben
  12. Den Haltbaren Schmand, die Sauerrahm Kräuter, sowie die 8-Kräuter hinzufügen. Einmal alles aufkochen lassen und danach den Goldmais wie auch die Jungen Erbsen in die Suppe geben. Für eine Stunde auf niedrigster Stufe köcheln lassen
  13. Zeit zum genießen! GUTEN APPETIT

30Dez2019
Knuspertaler die wirklich knusprig sind!

Knusper, Knusper, Kläuschen, Mutti läutet an deinem Häuschen!

Sie hat ein neues Rezept aus ihrer Küche mitgebracht und möchte es dir gleich vorstellen.

Ein besinnliches Rezept das sich ebenfalls gut schmecken lässt!

Knuspertaler

Küchen-Art Deutsch, Küche aus dem Norden, West Muttiatalisch
Keyword Backen, Saftig und lecker
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde 15 Minuten
Portionen 40 Portionen

Zutaten

  • 300 Gramm Weizenmehl
  • 150 Gramm Butter
  • 50 Gramm gemahlene Haselnüsse
  • 130 Gramm Puderzucker
  • 1 Ei Zimmertemperatur
  • etwas Kuvertüre geraspelt
  • 3 Tassen Cornflakes
  • 100 Gramm Wallnüsse
  • 10 Gramm Rohkakao-Pulver
  • 1 Schluck Apfelschorle
  • 50 Gramm Sultaninen
  • 2 Gramm Pomeranzenschale
  • 15 ml Disaronno Originale Likör (Amaretto)
  • 3 Gramm Sternenanis
  • 1 Gramm Zitronenschale
  • 2 Gramm gemahlener Kardamom
  • 5 Gramm Zimt

Anleitung

  1. Alle oben aufgeführten Zutaten in eine Schüssel geben, etwas Kuvertüre in den Teig raspeln
  2. Mit dem Knethaken arbeiten, damit alle Zutaten sich miteinander vermengen
  3. Zum Schluss per Hand den Teig zu einer Runden Kugel kneten
  4. Den verarbeiten Teig zu einer gleichmäßigen Wurst ausrollen
  5. Mit einem Messer den Teig in Scheiben schneiden, je nach Dicke, wie du sie haben möchtest!
  6. Die Scheibchen mit etwas Abstand auf ein Backblech legen
  7. Für ca 15 bis 20 Minuten bei 170 Grad, Umluft abbacken

Rezeptnotizen


Previous Next
Close
Test Caption
Test Description goes like this
X